Quadrocopter Ghost von TTRobotix mit 3D-Gimbal

Quadrocopter Ghost von TTRobotix mit 3D-Gimbal

Der Quadrocopter Ghost ist offen sowie bausteinförmig und erlaubt die Zusammenstellung von Dritthersteller-Bestandteilen. Zum Beispiel können Akkus von anderen Herstellern genutzt und eingebaut werden. Die Bedienung, speziell die Konfiguration via App ist nur im Ansatz vorhanden. Aus diesem Grunde ist der Quadcopter auch nicht für Einsteiger, Anfänger oder Laien geeignet. Auf jeden Fall sollte technisches Verständnis vorhanden sein.

Top-Features:
Follow Me Funktion
Kamera-Steuerung
App
Klapp-Landegestell
3D Gimbal
Auto-Pilot Funktion

Bewertung:       

Eigenschaften des TTRobotix GHOST

Reichweite 1000 Meter
Flugzeit 25 Minuten
Ladezeit 45 Minuten
Maße 45 x 45 x 20 cm
Gewicht 1500 g

Bildergallerie

Klapp Landegestell
Quadrocopter Ghost Fernbedienung
Kamerahalterung

Sehr gute Flugzeit

Technik-Freaks sind begeistert von der guten Flugzeit und von seiner Kapazität, die Zuladungen (Payload) betreffen. Dadurch werden Optionen für weitere Anbaustufen mit kompakten Kameras und hochwertiger Foto- und Videoausrüstung geschaffen. Mit dem Grundpreis ist das Fluggerät auch nicht gerade preiswert.

Der Quadrocopter Ghost wird als Ready-to-Fly Copter ausgeliefert, in der ebenfalls eine Bildstabilisierung (Gimbal) enthalten ist. Dieser Gimbal ist tatsächlich ein echter 3-Achs Gimbal mit kompletter Bewegungsfreiheit. Die Kamera wird mit der Fernsteuerung bedient. Um die 360° zu gewährleisten, verfügt die Drohne über ein per Fernbedienung einziehbares Fahrwerk. Es ist beabsichtigt, weitere Gimbal-Strukturen für den Verbraucher zugänglich zu machen. Dazu zählt z.B. der Morpheus RX3D-360 Gimbal, mit der die Sony RX-100II Kompaktkamera betätigt werden kann.

Technische Raffinessen

Eine tolle Konzeption, mit denen fast allen Einstellungen des Quadrocopters sowie die Adaption via WLAN über eine Gratis-Android-App verwirklicht werden. Eine dementsprechende App für das IOS / iPhone ist momentan noch nicht erhältlich. Im Vergleich zur PC-Software ist die App via Smartphone immer verfügbar und benötigt kein Laptop oder PC. Die App des Quadrocopters ist momentan noch nicht sehr ausgebildet, die Bedienbarkeit ist unzureichend und nicht immer selbst bestimmend. Die Kalibrierung des Kompass ist abenteuerlich. Auf der anderen Seite erfolgt nach der Kalibrierung eine optische Antwort bezüglich der Qualität. Die Steuerung des Autopiloten findet auch über die App statt. Die Übertragung des Bildes per Live-Kamerabild (FPV) ist jedoch nicht über eine App realisierbar.

Mit der Follow-Me Funktion folgt der Copter dem Piloten oder den Benutzer des Smartphones dauerhaft. Die Drohne heftet sich an die Fersen und erlaubt auch eigene Videoaufnahmen. Leider ist die Kameraausrichtung auf den Piloten, insbesondere bei Drehungen und seitlichen Positionsänderungen nicht immer gegeben. Allerdings ist die Funktion nur in eingeschränktem Umfang in Deutschland statthaft, ebenso die Funktion des Autopiloten. Der Quadrocopter Ghost muss in Sichtreichweite bleiben und es ist dann auch nur möglich, wenn wenigstens eine Person die Fernsteuerung bedient und immer jederzeit eingreifen kann. Selbstverständlich ist auch eine Quadrocopter-Haftpflichtversicherung in der Bundesrepublik Deutschland Pflicht!

Fazit

Die deutsche Bedienungsanleitung ist lückenhaft und nur teilweise vollständig. Die Stabilität und Flugeigenschaften sind in Ordnung, bzw. gut. Der Gimbal besitzt neben seiner 360° Aktivität eine gute Funktion. Der Copter kann mit einer goPro Hero 3 oder Hero 4 Kamera ausgestattet werden, die meistens im Hobby-Bereich eingesetzt werden. Das Innenleben ist gut strukturiert, neben den sehr anfälligen Steckern sind dünne Daten- und Steuerkabel verlegt. Die Qualität ist gut, besonders punktet der Quadrocopter Ghost über die sehr gute Zuladungsmöglichkeit und das versenkbare Ladegestell.

Lieferumfang

Quadrocopter TTRobotix GHOST
RC-Fernsteuerungs-Sender 2.4GHz
LiPo Akku und Lade-System
„MORPHEUS“ H3D-360 Brushless-3D-Gimbal

Videos zum Quadrocopter Ghost

Keine Kommentare
Hinterlasse ein Kommentar

Was hälst du von diesem Quadrocopter?