Quadrocopter Vergleich 2016 - Die Welt aus einer neuen Perspektive sehen.

In den vergangenen Jahren machten Drohnen immer wieder von sich reden. Die Diskussion über Sinn und Zweck wird kontrovers geführt.

Es sind Flugzeuge, die ohne menschliche Besatzung fliegen und über Computer von einem Kontrollzentrum aus ferngesteuerte Einsätze, meist militärischer Art, aber auch zur Wetterbeobachtung fliegen.

Für die private Anwendung werden Quadrocopter als Spielzeug verwendet und ohne jede Frage bilden sie einen echten Zugewinn an Spaß und Lebensfreude. Technisches Knowhow des Piloten ist hier ebenso gefragt wie Sinn für Teamarbeit bei gemeinsamen Flugstunden mit Gleichgesinnten oder beim vergnüglichen Betrachten der mit der Drohne erstellten Fotos oder Videos.
DJI Phantom 4 – Ein Eyecatcher mit 72km/h Topgeschwindigkeit

DJI Phantom 4 – Ein Eyecatcher mit 72km/h Topgeschwindigkeit

Reichweite:
5000 Meter
Flugzeit:
28 Minuten
Ladezeit:
65 Minuten
DJI Phantom 3 – drei Modellvarianten im Vergleich

DJI Phantom 3 – drei Modellvarianten im Vergleich

Reichweite:
2000 Meter
Flugzeit:
23 Minuten
Ladezeit:
60 Minuten
GHOST Drone 2.0 mit nach unten positionierten Motoren

GHOST Drone 2.0 mit nach unten positionierten Motoren

Reichweite:
1000 Meter
Flugzeit:
25 Minuten
Ladezeit:
60 Minuten
Parrot Bebop 2 mit Smartphone- und Tabletsteuerung

Parrot Bebop 2 mit Smartphone- und Tabletsteuerung

Reichweite:
300 Meter
Flugzeit:
25 Minuten
Ladezeit:
40 Minuten
Syma X5SW FPV Quadrocopter – Testflug

Syma X5SW FPV Quadrocopter – Testflug

Reichweite:
100 Meter
Flugzeit:
6-7 Minuten
Ladezeit:
120 Minuten
Quadrocopter X5C von Syma – Lohnt sich der Kauf?

Quadrocopter X5C von Syma – Lohnt sich der Kauf?

Reichweite:
80 Meter
Flugzeit:
8-10 Minuten
Ladezeit:
60 Minuten
MJX X600 Hexacopter mit Rückkehr-Funktion

MJX X600 Hexacopter mit Rückkehr-Funktion

Reichweite:
100 Meter
Flugzeit:
8.5 Minuten
Ladezeit:
120 Minuten
Jamara Invader mit EPP Rahmen

Jamara Invader mit EPP Rahmen

Reichweite:
80 Meter
Flugzeit:
5-10 Minuten
Ladezeit:
40-60 Minuten
Rayline R8 mit 0,3 MP Kamera und Live-Übertragung

Rayline R8 mit 0,3 MP Kamera und Live-Übertragung

Reichweite:
100 Meter
Flugzeit:
10 Minuten
Ladezeit:
100 Minuten
Carrera CRC X1 mit Schutzkäfig

Carrera CRC X1 mit Schutzkäfig

Reichweite:
50 Meter
Flugzeit:
7 Minuten
Ladezeit:
60 Minuten
Parrot Airborne Nightdrone mit Wurf-Start-Funktion

Parrot Airborne Nightdrone mit Wurf-Start-Funktion

Reichweite:
20 Meter
Flugzeit:
9 Minuten
Ladezeit:
90 Minuten
Syma X8G mit 5 MP HD Kamera

Syma X8G mit 5 MP HD Kamera

Reichweite:
100 Meter
Flugzeit:
7 Minuten
Ladezeit:
200 Minuten
LRP Gravit Vision mit Kamera

LRP Gravit Vision mit Kamera

Reichweite:
100 Meter
Flugzeit:
10 Minuten
Ladezeit:
70 Minuten
Rayline R807V mit Kamera

Rayline R807V mit Kamera

Reichweite:
150 Meter
Flugzeit:
10 Minuten
Ladezeit:
100 Minuten
Syma X5SC mit HD Kamera

Syma X5SC mit HD Kamera

Reichweite:
80 Meter
Flugzeit:
10 Minuten
Ladezeit:
50-60 Minuten

Quadrocopter im Einsatz - Spaß und Spiel für Jugendliche und Erwachsene

Diese Flugmodelle sind eine ganz spezielle Entwicklung. An einer Art Plattform sind vier Rotoren auf der gleichen Ebene montiert, die für den Auftrieb sorgen. Mit einer Fernsteuerung wird der Modellquadrocopter gelenkt. Über die Steuerung kann das Fluggerät in einen Neigungswinkel gesetzt werden, was für den gewünschten Vorwärtstrieb sorgt. Grundsätzlich gehören diese Fluggeräte zu den Hubschraubern und sind daher in der Lage, senkrecht und ohne Anlauf starten bzw. ohne Auslauf landen zu können. Betrieben werden Drohnen mit elektrischem Strom aus Akkus. Die Flugdauer richtet sich nach Stärke der Akkus und liegt zwischen 7, 12 und bei einigen Modellen bis zu max. 30 Minuten je nach Modell.

Besonders interessant ist das Fliegen mit einem Quadrocopter, wenn dieser mit einer Kamera ausgerüstet ist. Die Quadrocopter sind so ausgelegt, dass sie problemlos im Flugverhalten bleiben und hervorragendes Film- oder Videomaterial liefern. Die Größe einer Drone im Hobbybereich der Flugmodelle kann zwischen wenigen Zentimetern bis zu einer Spannweite von maximal 60 cm variieren. Es werden Fluggeräte mit und ohne Kameras angeboten, eine spätere Nachrüstung ist in den meisten Fällen problemlos möglich. Die Bilder bzw. Videos können auf der internen Speicherkarte der Kamera gespeichert und später ausgewertet werden, eine Direktübertragung auf die Bodenstation des Piloten ist aber ebenfalls gewährleistet. Dabei besteht die Möglichkeit, die Bilder über die Fernbedienung des Copters z. B. auf das Tablet zu übertragen oder sie auf eine Videobrille in Echtzeit anzuzeigen. Dabei werden die Bilder gleichzeitig angezeigt und gespeichert.

Im Zuge technischer Weiterentwicklungen im Modellflugzeugbau werden inzwischen auch bei einer Drohne, die als Copter konstruiert ist, Höhenmesser, Kompass und selbst GPS eingebaut. Mit Hilfe des GPS können Punkte angesteuert, Wenden veranlasst und über Google Maps kann dann die Steuerung und die Wegbestimmung an das Naviboard des Flugobjektes übertragen werden. Der programmierte Flugweg des Copters wird automatisch genommen und an voreingestellten Punkten werden Bilder an die Bodenstation übertragen. Um sicher zu sein, dass der Quadrocopter bei diesen Flügen nicht verloren geht, wird ein Coming-Home-Programm, das ebenfalls GPS-gestützt ist, installiert. Damit ist für den Fall eines Empfangsverlustes vorgesorgt und der zuvor eingestellte Homepoint wird automatisch angeflogen.

Rechtliche Fragen beim Quadrocopter

Beim Einsatz mit diesem Fluggerät sind sowohl flugtechnische Fragen als auch privatrechtliche Themen vor dem Kauf eines Quadrocopters wie dem DJI Phantom zu klären. Die Rechtslage des jeweiligen Landes, in dem die Drohne gestartet werden soll, ist auf jeden Fall zu berücksichtigen. In Deutschland bedarf es keines Führerscheins für den Einsatz eines Quadrocopters. Eine entsprechende Sicherheitsentfernung von Wohngebieten und Flugplätzen ist unbedingt einzuhalten.

Im Sport- und Freizeitbereich werden für eine Drohne bis zu einem Gewicht von 5 kg keine besonderen Vorkehrungen benötigt. Sobald allerdings der Einsatz in den Bereich der gewerblichen Nutzung geht, sind zusätzliche gesetzliche Regelungen unbedingt zu beachten. Da viele Städte in Deutschland unterschiedliche Regeln aufgestellt haben, ist es empfehlenswert, sich vor dem Betrieb der Kameradrohne genau zu informieren.
Quadrocopter kaufen – Was ist zu beachten?

Quadrocopter kaufen – Was ist zu beachten?

Das Hobby Quadrocopter und Drohnen erfreut sich stetiger Beliebtheit und gerade Einsteiger stellen sich die Frage, was beim Kauf...
Quadrocopter aus der Sicht des Gesetzgebers

Quadrocopter aus der Sicht des Gesetzgebers

Prinzipiell zählen Quadrocopter zum Bereich Modellflugzeuge. Diese Luftfahrzeuge unterliegen wie alle Teilnehmer am Luftverkehr...
8 interessante Einsatzgebiete von Drohnen

8 interessante Einsatzgebiete von Drohnen

Drohnen werden im professionellen Bereich vielseitig eingesetzt. Dieser Artikel zeigt acht Lebensbereiche, wo Drohnen zum Einsatz...
Welche Bauformen von Drohnen sind erhältlich?

Welche Bauformen von Drohnen sind erhältlich?

Der Quadrocopter wird auch als Quadcopter, Quadricopter oder Quadrotor bezeichnet. Das Wort Quadrocopter wurde dem lateinischen...
Was ist ein Gimbal beim Quadrocopter?

Was ist ein Gimbal beim Quadrocopter?

„Gimbal“ ist das Zauberwort bei Drohnen, Quadrocopter und Multicoptern – speziell im Bereich Foto-Drohnen. Was verbirgt...
Quadrocopter – Ratschläge für Anfänger

Quadrocopter – Ratschläge für Anfänger

Welches System ist für Einsteiger geeignet? Viele Anfänger haben sich noch nicht mit dieser Frage beschäftigt. Welche...

Video: Hexacopter über den Wolken

Bei diesem Video beabsichtigte der Pilot einen GPS gesteuerten Höhenflug durchzuführen, indem er den Hexacopter gerade nach oben und wieder nach unten steuert.

Video: Der Prototyp Quadrocopter mit der Lizenz zum Töten

In den nächsten 10 bis 15 Jahren könnte dieses Szenario Wirklichkeit werden. Die Bestückung eines Quadrocopters mit einem Maschinengewehr und die Benutzung per Fernsteuerung.

Video: Zwei Quadrocopter jonglieren mit dem Ball

Das Motion-Capture-System kann, wie im Video ersichtlich, mehrere Objekte im Raum mit Geschwindigkeiten von mehr als 200 Bildern pro Sekunde lokalisieren.